Mittwoch, 31. Juli 2013

Rezept: Kartoffel-Kräuter-Gratin

Heute möchte ich euch eines der Rezepte zeigen, die ich aus "Kochen mit Kräutern" von Renate Volk und Fridhelm Volk (meine Rezension dazu findet ihr hier: klick) nachgekocht habe. Ich liebe Aufläufe und Gratins (ganz besonders mit Kartoffeln) und deshalb war dieses Rezept natürlich direkt auf meiner Testliste gelandet. Auf den Auflauf habe ich ein wenig Parmesan gestreut, was wirklich sehr gut geschmeckt hat. Als Beilage dazu passt Fleisch, allerdings kann man das Ganze auch ganz ohne Beilage essen.


Zutaten:
6 große Kartoffeln (etwa 800 g)
4 - 6 EL Trockenkräuter: Liebstöckel, Petersilie, Bohnenkraut, Quendel, Rosmarin, Ysop, wenig Estragon und Salbei oder Herbes de Provence, trocken oder frisch
2 Eier
200 g Milch oder Sahne
Salz, Selleriesalz
Pfeffer
Butter

Zubereitung:
Kartoffeln schälen und in feine Scheiben hobeln. Kräuter mörsern. Eier und Milch mit etwas Salz verquirlen. Die Kartoffeln in eine gefettete Auflaufform schichten, nach jeder Schichtlage gut salzen und mit Kräutern bestreuen. Alles mit der Ei-Milch-Mischung übergießen, sodass die Flüssigkeit fast gleich hoch, wie die Kartoffelschicht ist. Butterflöckchen draufsetzen und bei 200 Grad etwa 40 Minuten backen. Sollte die Oberschicht zu dunkel werden, mit Alufolie abdecken.
Nach Belieben kann man auch vor den Butterflöckchen die Oberschicht mit geriebenem Käse (Gruyère oder Emmentaler) bestreuen.



Kommentare: