Sonntag, 6. April 2014

Rezept: Blaubeer-Käsekuchen

Seit einer halben Ewigkeit wollte ich dieses Rezept schon austesten und jetzt habe ich es endlich mal geschafft. Dieser Blaubeer-Käsekuchen schmeckt ganz wunderbar fruchtig, leicht zitronig und nicht zu süß. Einfach mal ein wenig anders, als einfacher Käsekuchen. Der Geschmack ist wirklich toll und der Kuchen ist super bei den Kaffee-Gästen angekommen. Eigentlich sollte die Oberfläche leicht marmoriert sein, dafür waren es aber einfach zu viele Blaubeeren. Geschmeckt hat es trotzdem, von daher passte das schon ;)


Zutaten:
200 g Mehl
1 Eigelb
120 g Butter
345 g Zucker
2 Pck. Zitronenaroma
5 Eier
1 kg Quark
125 g Speisestärke
200 ml Milch
300 g Blaubeeren
1 Pck. roter Tortenguss

Zubereitung:
Für den Mürbeteig das Mehl mit Eigelb, Butter, 120 g Zucker und 1 Pck. Zitronenaroma in eine Rührschüssel geben und mit den Knethaken des Rührgeräts zu einem glatten Teig verkneten.
Teig zu einer Kugel formen und in Frischhaltefolie verpackt ca. 30 Min. in den Kühlschrank legen. Dann eine gefettete Springform mit dem Teig auskleiden und dabei einen hohen Rand hochziehen. Den Backofen auf 180 Grad vorheizen.
Für die Käsemasse die Eier mit restlichem Zucker und 1 Pck. Zitronenaroma in eine Rührschüssel geben und mit den Quirlen des Rührgeräts schaumig schlagen.Nach und nach Quark, Speisestärke und Milch einrühren. Die Masse auf den Mürbeteigboden geben und glatt streichen.
Die Blaubeeren verlesen und zusammen mit dem Tortengusspulver pürieren. Auf die Quarkmasse geben und mit einer Gabel vorsichtig ein Marmormuster einziehen. Den Kuchen auf der mittleren Schiene ca. 55 Min. backen. Dann aus dem Ofen nehmen und auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.




Kommentare:

  1. Der lecker aussehende Blaubeerkuchen hat mich auf deinen Blog gelockt und ich folge dir direkt mal. ;) Bin immer für neue Rezepte zu haben und poste auch gerne meine ausprobierten Gerichte auf meinem Blog.
    Liebe Grüße,
    Geri

    AntwortenLöschen
  2. Vielen Dank, liebe Geri. Das freut mich und ich bin dich direkt auch mal besuchen gekommen ;)

    AntwortenLöschen
  3. Der sieht richtig lecker aus :) Hab so einen ähnlichen mal mit Himbeeren gemacht, das war auch seeeeehr gut :) Den hier werd ich bestimmt auch mal nachbacken.

    AntwortenLöschen
  4. Mit Himbeeren kann ich mir das auch gut vorstellen. Ich glaube, das probiere ich auch mal aus :D

    AntwortenLöschen